Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

2 Bergseiten - 3 Seilbahnen

Ins Höchste der Gefühle mit der Panoramaseilbahn Texel


Die Talstation der Texelbahn erreichen Sie zu Fuß in ca. 30 Minuten oder mit dem Auto in 5 Minuten oder mit dem Gästebus, der in regelmäßigen Abständen die Wanderer bequem zur Talstation zwischen den Orten Rabland und Partschins bringt.

Sollten Sie mit dem Auto dorthin fahren, so erwartet Sie ein großer, kostenloser Parkplatz.

Erleben Sie das Höchste der Gefühle und Wanderspaß für die ganze Familie mit der Panoramaseilbahn Texelbahn. Sie bringt Sie täglich zu jeder halben und vollen Stunde von 8,00 bis 18,00 Uhr direkt zum Meraner Höhenweg. (Mark. Nr. 24) im Naturpark Texelgruppe auf 1.544 m und somit zum idealen Ausgangspunkt vieler Wanderungen zum Beispiel vom Giggelberg nach Nasereit, zum Wasserfallen, zum Dursterhof, zur Tablanderalm, zum Hochganghaus, zur Leiteralm und für die , die es gerne etwas höher wollen zur Lodnerhütte und dann auf die 3.000er.

Eine sehr schöne, aber auch etwas anspruchsvolle Wanderung am Meraner Höhenweg ist die Wanderung durch's Tal der „Tausend Stufen“ nach Unterstell. Von dort können Sie mit der Seilbahn Unterstell mühelos und sicher ins Tal fahren und mit dem Bus oder Zug wieder zurück nach Rabland kommen.
 
2 Bergseiten -  3 Seilbahnen2 Bergseiten -  3 Seilbahnen

Es fliegt die Eule ins Wander- und Bikerparadies Aschbach-Vigiljoch


Die Talstation ist zu Fuß von unserem Hause in 5 Minuten zu erreichen.

Aschbach ist ein kleines Bergdorf auf 1.360 Metern Höhe. Schweben Sie in eine einzigartige Landschaft, erleben Sie das traumhafte Panorama und genießen Sie die angenehmen, aber auch anspruchsvollen Wanderungen auf den gut markierten Wanderwegen.

In sieben Minuten fliegt die Seilbahn von Rabland über den Wald in das schöne Wandergebiet Aschbach und bewältigt 827 Höhenmeter. Dabei ist die Bergstation der ideale Ausgangspunkt für Biker- und Wanderer zum traumhaften Hochplateau des Vigiljoch.

Die „Eule“ wie sie von den Studenten, die die Kabine designt haben, getauft wurde war am 19. Juli vor einem Jahr zum ersten mal im Einsatz. Die neue und modernisierte Kabinenbahn verfügt über ein Fassungsvermögen von 35 Personen und bringt Biker und Wanderer sicher und schnell zu Ihrem Ziel.

Oberhalb der Bergstation der Seilbahn Aschbach beginnt der Walderlebnisweg, auf dem die Besucher an verschiedenen Informationstafeln vielfältige Einblicke in das Ökosystem Wald und Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt erhalten. Auf spielerische Art vermittelt der Walderlebnisweg das Thema Wald und Holz in seinen vielfältigen Facetten. Dieser Rundwanderweg bietet traumhafte Aussicht auf den Naturpark Texelgruppe und ist auch besonders für Familien mit Kindern geeignet.

Lohnende Ziele gibt es wahrlich genug. Naturgenuss pur zu allen Jahreszeiten!
Prospekte mit Wandervorschlägen und Panoramakarten mit den Wegmarkierungen erhalten Sie kostenlos an den Talstationen der Seilbahnen.

Einkehrmöglichkeiten wie Berggasthäuser und Bergbauernhöfe in denen echte Südtiroler Hausmannskost angeboten wird liegen auf den Wegstrecken.